Restaurant „Le Pont des Vosges“, Strasbourg

Restaurant „Le Pont des Vosges“, Strasbourg

Restaurant „Le Pont des Vosges“, Strasbourg

Restaurant „Le Pont des Vosges“, Strasbourg

15 quai Koch
67000 Strasbourg

Tel. 0033-388364775
Fax 0033-388251685
e-mail: pontdesvosges@noos.fr

Inhaber: Annie Voegel

Ruhetag: Sonntag

Etwas abseits der touristischen Plätze von Strasbourg an der Ecke Avenue des Vosges / Quai Koch befindet sich dieses Restaurant. Im Sommer besteht auch die Möglichkeit, auf der Terrasse entlang der Avenue des Vosges zu sitzen.
Das Restaurant erinnert an die klassischen Brasserien von Paris und man fühlt sich auch sofort nach Paris versetzt. Sie werden von dem stets sehr freundlichen Service in Empfang genommen und zu ihrem Tisch geleitet. Wir sind schon seit langen Jahren immer wieder dort Gast und wurden sowohl von der Kreativität und Qualität der Speisen nie enttäuscht.

Wir waren wieder Ende April 2010 an einem Samstag Mittag dort zu Gast (der Samstag Mittag bietet sich an, da an diesem Tag vormittags quasi um die Ecke ein großer Wochenmarkt stattfindet, auf dem sie die ganze kulinarische Vielfalt der Region Elsass sehen und von kleinen Produzenten kaufen können).
Das Lokal mit hoher Decke ist bis zur halben Wandhöhe dunkel holzvertäfelt und rundum mit Spiegeln versehen. In der oberen Wandhälfte sind alte Werbeschilder aufgehängt, was dem ganzen einen gewissen nostalgischen Touch verleiht. Die Tische sind mit weißen Damast-Tischdecken eingedeckt. Was sehr erfreulich ist, sie bekommen große weiße Damast-Servietten.
Auf den Tischen sind kleine Tiffany-Lämpchen, die ein angenehmes gedämpftes orangefarbenes Licht geben.

Das sofort gebrachte Baguette ist frisch, knusprig und so köstlich, dass man aufpassen muss, nicht zuviel zu essen.

Zum Aperitif erhalten sie Baguette-Scheiben belegt mit Rillettes. Als Aperitif hatten wir Suze (ein kühler Likör aus Enzian-Wurzel, sehr gut zur Anregung des Appetits).

Eine Vorspeise war Thunfisch-Carpaccio mit frittierten Lauchstreifen: ganz dünne rohe Thunfisch-Scheiben, sehr fein angemacht und mit gehobeltem Parmesan darüber.
Die andere Vorspeise war lauwarmer frischer Hummer – eine große Portion mit knackigem grünem frischem Salat mit wenig Balsamico-Sauce. Ganz offensichtlich frisch gekochter Hummer, sehr saftig – einfach so zubereitet, wie wir es lieben.

Das erste Hauptgericht:
Perlhuhn knusprig gebraten in einer hervorragenden Sahnesauce mit viel frischen Morcheln. Dazu cremiger Kartoffelbrei und frisches Gemüse (Karotten-Scheibchen und Fenchel). Schön ist auch, dass die Beilagen getrennt und in passenden Porzellan-Töpfchen und Schalen serviert werden.

Das zweite Hauptgericht:
Frischer Spargel mit dreierlei Saucen. Der Spargel noch knackig und nicht verkocht, eine große Portion mit sehr feinen Saucen (eine Limetten-Sauce, Sauce - Hollandaise und eine weitere cremige Spargelbrühe-Sauce). Alles sehr, sehr lecker!

Als Nachspeise eine große Portion einfach himmlischer Rhabarber-Kuchen (Tarte) mit Baiser überflammt. Knuspriger Boden, viel saftiger Rhabarber, dazu eine Himbeer-Creme – was will man mehr.

Danach ein vorzüglicher und sehr heißer Espresso (leider nicht überall üblich) und ein sehr guter Mirabellen-Schnaps.

Wenn sie das Flair einer Pariser Brasserie mit ausgezeichnetem Service und vorzüglichen Speisen zu kundenfreundlichen Preisen lieben, dann empfehlen wir ihnen wärmstens das Restaurant „Le Pont des Vosges“.

Zur Sicherheit empfehlen wir ihnen zu reservieren.
 

zurück zu Restaurantempfehlungen 

Restaurant-Empfehlungen im Schwarzwald